Kopfleiste
Sonntag, 25. Juni 2017

 Startseite > Aktivitäten/Bilder > Jubiläumsfeier 50 Jahre FDB
Jubiläumsfeier 50 Jahre FDB

 

Mit einer Feierstunde am 11.12.2009 in Hannover beging die Fachdienstbereitschaft (FDB) des DRK-Landesverbandes Niedersachsen e.V. ihr 50-jähriges Bestehen. Geladen waren aktive und ehemalige Mitglieder mit ihren Angehörigen sowie Mitarbeiter des Landesverbandes und Freunde und Förderer der FDB.

 

Bereitschaftsleiter Andreas Bruns konnte rund 70 Gäste im großen Saal des neuen Seminar- und Tagungszentrums des DRK in Hannover-Misburg begrüßen. Als offizielle Vertreter des DRK-Landesverbandes waren gekommen: Präsident Horst Horrmann, Vize-Präsidentin Karin von Heimburg und Landesgeschäftsführer Bernd Anders. Besonderer Gast war Adolf Herbst, der zu den Geretteten Arbeitern des Bergwerkunglücks von Lengede im Jahr 1963 gehört, einem der ersten größeren Einsätze der 1959 gegründeten Fachdienstbereitschaft. Der Kontakt mit Herrn Herbst kam bereits im vergangenen Jahr über den von der Fachdienstbereitschaft restaurierten Oldtimer-Küchenwagen zustanden, der seinerzeit in Lengede im Einsatz war und auch bei der Fernsehverfilmung der Rettungsaktion durch SAT1 mitwirkte. In den Festreden wurde die Besonderheit der Fachdienstbereitschaft betont: Als einzige ehrenamtliche Rotkreuzgemeinschaft, die direkt einem Landesverband unterstellt ist, ist sie einmalig im Deutschen Roten Kreuz. Landesgeschäftsführer Bernd Anders verwies auf die dadurch entstandene enge Verknüpfung zwischen Haupt- und Ehrenamt auch im Bereich des Landesverbandes und erinnerte an die ehrenamtliche Arbeit als Grundlage des Roten Kreuzes. Alle Redner betonten die umfangreiche Unterstützung durch die Fachdienstbereitschaft in den letzten fünf Jahrzehnten. Nicht nur Einsätze im In- und Ausland, auch viele Aktionen des DRK wie den jahrelang erfolgreich durchgeführten Weihnachtsbasar oder Zeltlager des Jugendrotkreuzes und andere Großveranstaltungen wären ohne die Hilfe der FDB nicht möglich gewesen. Auch heute noch stehen die Aktiven immer parat, wenn der Landesverband sie benötigt. Die Aufgaben haben sich in den Jahrzehnten geändert, die Helferzahl hat sich verringert, das Engagement und die Einsatzbereitschaft der "schnellen Eingreiftruppe des Landesverbandes" sind aber geblieben. Auch die zukünftige Notwendigkeit dieser Unterstützung wurde hervorgehoben, auch wenn durch den Wegfall der bisherigen Hilfszugabteilung und der Umgestaltung des Katastrophenschutzlagers einige Aufgabenbereich wie die Trinkwasseraufbereitung zukünftig wegfallen. Mit einer neuen "Landesvorhaltung" wird der DRK-Landesverband auch in Zukunft den Katastrophenschutz in Niedersachsen unterstützen. Die Einsatzkräfte der Fachdienstbereitschaft sollen in diese neue Vorhaltung integriert werden. Schwerpunkte der Arbeit sind der technische Dienst und besonders der Bereich Information und Kommunikation (IuK).

 

Als Zeichen der Fortentwicklung konnte Landesbereitschaftsleiter Joachim Neubert an zwei neue Kameraden Dienstbuch und Rotkreuzausweis überreichen: Sven Schulz aus Hannover und Rene Korzcowski aus Nordstemmen sind nach ihrer Probezeit nun aktive Mitglieder der Fachdienstbereitschaft und wurden von Bereitschaftsleiter Andreas Bruns in traditioneller Weise für ihren Dienst verpflichtet. Für langjährige Mitgliedschaft wurden ferner geehrt: Regina Dettmer (10 Jahre), Markus Dettmer und Frank Brinkmann (15 Jahre) sowie Heinz Viereck (25 Jahre).

 

Mit Essen vom bereitgestellten Buffet, zahlreichen Gesprächen und so mancher Erinnerung an die "damalige Zeit" klang die Jubiläumsfeier aus. Neue Kontakte, vor allem zwischen aktiven und ehemaligen Kameraden wurden geknüpft. Diese sollen auch in Zukunft bestehen bleiben. Die FDB plant, regelmäßige Treffen auch mit dem Kreis der "Ehemaligen" durchzuführen.

 










Fotos: Otto Foken, Frank Brinkmann


[Weitere Bilder von der Veranstaltung]

 


Letzte Änderung:22.12.2009