Kopfleiste
Tuesday, 17. October 2017

 Startseite > Aufgabenbereiche
Aufgabenbereiche


Das Wappen
der FDB

 

Die Fachdientbereitschaft ist seit 1959 die universelle Einsatzreserve des DRK-Landesverbandes Niedersachsen.

 

Der Schwerpunkt der Aufgaben liegt im Bereich Kommunikation, Technik und Logistik. Die Helfer sind - analog zu der [multifunktionalen Ausbildung] der Einsatzzüge - auch in den Bereich Sanitäts- und Betreuungsdienst ausgebildet (Grundausbildung).

 

Die FDB unterstützt den Landesverband bei Katastrphenschutzeinsätzen (Landes-vorhaltung), Übungen, Ausbildungsveranstaltungen, Versammlungen/Tagungen u.v.m. Neben dem fachlich übergeordneten Bereich "Nationale Hilfsgesellschaft" (Abteilung II) sind unsere "Auftraggeber" auch andere Fachbereiche des Landesverbandes, das Jugendrotkreuz oder soziale Einrichtungen des LV. Auf Anforderung unterstützt die FDB Kreisverbände und Ortsvereine personell und materiell.

 



Information und Kommunikation (IUK)


Kommunikationsmöglichkeiten wie das öffentliche Telefonnetz und die Mobilfunknetze stehen in einem Not- oder Katastastrophenfall unter Umständen nicht mehr oder nur mit verringerten Kapazitäten zur Verfügung. Die Funknetze von Polizei, Feuerwehr und Hilfsorganisationen sind auf den "Alltagsbetrieb" ausgelegt und bei großem Einsatzaufkommen schnell überlastet. Die Folge: Ohne zusätzliche Fachkräfte für den Kommunikationsbereich sind solche Einsatzlagen nicht in den Griff zu bekommen.

 

Dieser Fachdienst "Information und Kommunikation" - kurz IUK (früher: "Fernmeldedienst") plant, errichtet und betreibt Kommunikationsverbindungen. Er unterstützt damit direkt die Führungsebene in einem Einsatz und arbeitet eng mit dieser zusammen. Die IUK arbeitet meist im Hintergrund und ermöglicht den beteiligten Einsatzkräften den reibungslosen Einsatz in den originären Rotkreuz-Bereichen.

 

Weitere Informationen zu den Bereichen

 

[BOS-Sprechfunk (Behördenfunk analog/digital)]

 

[Fernsprechdienst/Feldkabelbau]

 

[Kurzwellenfunk] - Seite im Aufbau, wir bitten um Geduld

 

[Datenkommunikation/Internet] - Seite im Aufbau, wir bitten um Geduld

 



Technik und Sicherheit (TuS)


Das DRK stellt für Unglücksfälle ein umfassendes Hilfeleistungssystem zur Verfügung, das unabhängig von Dritten funktionieren muss. Um im Einsatz vollkommen autark zu sein, kann das DRK z. B. große Zeltstädte errrichten, Strom erzeugen und Einsatzstellen ausleuchten, Lager mit Wasser ver- und entsorgen, Kraftfahrzeuge warten und instandsetzen, eigenes Trinkwasser aufbereiten und handwerkliche Arbeiten (Behelfsbau, Wartung, Instandsetzung) aller Art ausführen.

 

Dafür stellt der Landesverband ergänzend zu den DRK-Einsatzzügen umfangreiches Material zur Verfügung. Zur Aufgabe der Fachdienstbereitschaft gehört es dieses Material regelmäßig zu warten und Helfer im Umgang mit den Gerätschaften auszubilden.

 

Weitere Informationen zu den Bereichen

 

Seiten im Aufbau, wir bitten um Geduld

 


Letzte Änderung:08.08.2011