Kopfleiste
Sunday, 21. January 2018

 Startseite > Aufgabenbereiche > Sprechfunk > Fernmeldezentrale
Fernmeldezentrale

 

In der ehemaligen Kurzwellenfunkraum der Hilfszugabteilung am Standort Misburg befindet sich derzeit durch die FDB eine Fernmeldezentrale für den Landesverband im Ausbau.

 

Derzeit stehen dort Anbindungen an Antennen für 4m BOS und Kurzwelle zur Verfügung. Der Einsatz des digitalen BOS-Funk (TETRA) wird vorbereitet.

 

Es sollen später 2 bis 3 computergestützte Funkarbeitsplätze zur Verfügung stehen, die universellen Zugriff auf die zentral eingebauten einzelnen Funkgeräte erhalten. Ein rotkreuz-internes Kurzwellenfunksystem (HFnet) sowie eine Amateurfunkstation bieten weitere Kommunikationsmöglichkeiten.

 

Ferner ist eine netzunabhängige Stromversorgung der Fernmeldezentrale und der angrenzenden Räume der FDB geplant, um die Arbeitsfähigkeit auch in Ausnahmesituationen sicherzustellen.

 




Das neue DRK-Kurzwellenfunksystem läuft seit Oktober 2011 im Testbetrieb



Letzte Änderung:06.07.2013